Brauche ich einen Gitarrenlehrer? Fragen und Antworten ueber den Gitarrenunterricht!

Diese Frage die sich viele jungen Gitarristen stellen lässt sich mit Sicherheit nicht pauschal beantworten. Ich will heute auf ein paar wichtige Punkte eingehen die euch bei der Entscheidung über einen Lehrer für das Instument Gitarre helfen sollen.

Wofür willst du Gitarre spielen lernen?
Hier musst du in dich gehen und entscheiden mit welchem Ziel du das Insturment Gitarre in die Hand nimmst. Jemand der nur ein paar Songs am Lagerfeuer klimpern will oder aus Spass an der Sache mit ein paar Kumpels spielt bei dem ist ein Lehrer nicht unbedingt nötig. Wenn ihr allerdings vorhabt musikalisch groß rauszukommen oder einfach nur besonders gut Gitarre spielen wollt, dann bringt euch ein Lehrer vielleicht eher zu diesem Ziel.

Wie diszipliniert bist du und wie groß ist deine Motivation?
Ein weiteres wichitges Kriterium ist die Selbstdiziplin. Da man meistens bei Neuanfängen mit viel Motivation startet die dann mit der Zeit abflaut ist Disziplin sehr wichtig wenn du keinen Lehrer nimmst. Denn es werden nicht nur schöne Übungstunden auf dich zukommen wie bei allem braucht man auch für die Gitarre Arbeit und Zeit. Ein Leherer kann dir den nötigen Antrieb geben wenn du mal einen Durchänger hast.

Kann ich das Gitarrespielen auch ohne Lehrer erlernen?
Klar kann man das während du hier auf dieser Seite surfst hast du bereits den ersten Schritt getan. Im Internet (aber natürlich auch im Musikälden) stehen dir tausende von Angeboten zur Verfügung dich mit dem Instrument Gitarre voran bringen. Von Gitarren-Video-Lessons über Tabs bis zu ausführlicher Hamonielehre findest du im Netz alles was das Musikerherz begehrt. Das einzige was du brauchst ist ein Ziel, den ausdauernden Willen es zu erreichen und ein wenig Selbstorganisation um dir die richtigen Mischung zusammenzustellen.

Ich habe die Grundlagen gelernt jetzt brauche ich den Lehrer nicht mehr oder?
Natürlich kann man ab diesem Punkt alleine weitermachen und man hat sehr viel Material zur Auswahl dass man jetzt nutzen kann. Allerdings fehlt bei vielen Gitarristen hier die oben bereits erwähnte Selbstorganisation. Oft bleiben sie dann auf diesem Level stehen und kommen nicht wirklich voran.

Brauche ich Gitarrenunterricht wenn ich klassische Gitarre oder Jazz spielen will?
Da bei klassischer Gitarre enorm viel Wert auf Haltung und Technik gelegt wird, seid ihr hier mit einem Lehrer gut beraten denn man gewöhnt sich oft schnell mal eine falsche Haltung an. Ich persönlich sehe Jazz-Gitarre auch als sehr anspruchsvoll an, da man hier auch den musiktheoretischen Hintergrund lernen sollte. Ohne den macht das ganze nur halb so viel Spass. Auch hier ist ein Lehrer anfangs wirklich hilfreich. Das soll allerdings nicht heißen das E/Pop-Gitarre keine Tücken hat allerdings ist die Rock-Pop Musik in der Regel recht einfach gestrickt und daher auch schnell erlernbar.

Wie finde ich einen Gitarrenlehrer?
Nun einfach mal mit offenen Augen durch die Welt oft findet man an Schwarzen Brettern (Jugendzentren Musikhochschule etc.) die allbekannten Abreißnummern. Vielleicht einmal im Freundeskreis erkundigen oder einfach mal deinen Wohnort und Gitarrenunterricht in Google eintippen.

Was sollte ich beachten bei der Wahl meines Gitarrenlehrers?
Ich finde die Persönlichkeit enorm wichtig kann dich diese Person motivieren und anspornen das Instrument zu erlernen. Schön ist auch wenn man selbst ein bisschen am Unterricht mitgestalten kann z.B. eigene Songwünsche vorschlagen. Aber bitte behaltet auch im Hinterkopf dass ihr von dieser Person etwas lernen wollt und geht deshalb auch auf die Vorschläge des Lehrers ein. Es kann wirklich interessant sein mal ein einen anderen Musikstil reinzuschnuppern und seinen Horizont zu erweitern, denn Musik ist soooo vielseitig. Zum Schluss ist da natürlich auch das Können des Lehrers, allerdings lässt sich das nicht ganz so einfach einschätzen (außer bei irgendwelchen renomierten Musikern … und selbst da weiß man nie). Ob der Lehrer wirklich gut ist merkt man erst nach einiger Zeit wenn sich die Lernerfolge einstellen und daran solltet ihr ihn auch messen.

Wie viel kostet Gitarrenunterricht?
Die Frage nach dem Geld und der eigentlich größte Minuspunkt für den Gitarrenunterricht … zumindest für die weniger betuchten unter uns. Hier variiert der Preis von 12-70€ die Stunde mal mit mal ohne Anfahrtsweg. Prüft in jedem Fall mehrer Angbote vielleicht kann man ja (bei starker Konkurrenz) noch ein bisschen verhandeln.

Fazit:
Ich selbst hatte auch für eine gewisse Zeit einen Lehrer und als der Gitarrenunterricht dann vorbei war besaß ich genug Begeisterung und Durchaltevermögen um mich weiter zu verbessern. Man hat sehr viele Möglichkeiten dieses Instrument auf eigene Faust zu erlernen allerdings solltet ihr euch vorher fragen ob ihr euch das auch zutraut. Es war nicht immer ein Zuckerschlecken glaubt mir ;-) .

Musik fuer Haiti / Hope for Haiti

Dieses Jahr hat mit einer wirklich schrecklichen Meldung begonnen. Das grauenhafte Erdbeben in Haiti hat unzählige Menschen das Leben gekostet und ein gesamtes Land ins Chaos gestürzt.

Bei solch bewegenden Ereignissen komme ich immer ins grübeln und man ruft sich ins Gedächtnis wie gut es uns hier eigentlich geht! Hier klagt man über diese und jene Banalität während an einem anderen Ort Menschen (die ohnehin schon sehr wenig hatten) alles verlieren.

Eine sehr schöne Idee ist das Hope for Haiti Album hier haben namhafte Musiker (Justin Timberlake, Rihanna, Coldplay usw..) ein wirklich tolles live Album zusammgestellt mit dessen Einnahmen die Hilfsorganisationen zu 100% unterstützt werden. Das Top1 Album der iTunes-Charts mit 20 wirklich bewegende Tracks für euch und 7€ für Haiti. Ein mehr als faires Angebot!! Wer noch nicht gespendet hat sollte sich das spätestens jetzt nochmal überlegen und wer bereits hat der kann hier getrost nochmal zugreifen. Ich habe mir das Album gekauft und unterstütze diese Idee voll und ganz.

Tracklist:
1. Send Me An Angel by Alicia Keys
2. A Message 2010 by Coldplay
3. We Shall Overcome by Bruce Springsteen
4. Time to Love / Bridge Over Troubled Water by Stevie Wonder
5. I’ll Stand by You (with The Roots) by Shakira
6. Motherless Child by John Legend
7. Hard Times Come Again No More (with the Roots) by Mary J. Blige
8. Breathless by Taylor Swift
9. Lift Me Up by Christina Aguilera
10. Driven to Tears by Sting
11. Halo by Beyoncé
12. Lean on Me (with Keith Urban & Kid Rock) by Sheryl Crow
13. Like a Prayer by Madonna
14. Hallelujah (with Charlie Sexton) by Justin Timberlake
15. Let It Be (The Roots) by Jennifer Hudson
16. Many Rivers to Cross by Emeline Michel
17. Stranded (Haiti Mon Amour) (with Rihanna, Bono & The Edge) by Jay-Z (Live Version)
18. Alone and Forsaken (with Dave Mathews) by Neil Young
19. Rivers of Babylon / Yele (Medley) by Wyclef Jean
20. Stranded (Haiti Mon Amour) (with Rihanna, Bono & The Edge) by Jay-Z (Version 1.0)




Das Album könnt ihr einfach bei Amazon oder iTunes (links hier oberhalb) und bestimmt auch bald in den Läden kaufen! Ich möchte an dieser Stelle alle Blogger unter euch dazu aufrufen dieses Album zu unterstützen schreibt darüber!

Song der Woche / Free Falling

Dieses Wochende habe ich mal wieder meinen Gitarren-Lagerfeuer-Ordner rausgekramt und von vorne nach hinten durchgeblättert. Dabei bin ich auf diesen wundervollen Song gestoßen.

Ursprünglich der opening Track von from Tom Petty’s solo Album, Full Moon Fever. Der Song ist wirklich simpel sowohl vom Gesang als auch von der Gitarre aber klingt meiner Meinung nach genial. Mr Mayer hat diesen Song auch in seinem live Album gecovert und ein bisschne uminterpretiert hier die wirkglich super gelungene Verison:




Die Taps dazu findet ihr hier. Also Gitarre raus und losgeübt für eine enstpannte Atmosphäre in einer stressigen Woche.

Bandnamen finden / Anregungen und Tipps

Na habt ihr endlich eure erste CD aufgenommen und wollt nun der Welt eure musikalischen Leistungen zeigen. Moment aber unter welchem Namen wollt ihr das denn machen? Das große Grübeln steht bevor. Hier ein paar Gedanken wie ihr den richtigen Bandnamen für euch finden könnt. Um einen passenden Namen zu finden ist es ganz nützlich sich ersteinmal über ein paar Punkte im klaren zu sein

Sprachen
Ihr habt für eure Namenswahlen alle Sprachen der Welt zur Verfügung also Multilinguales Wörterbuch her. Prüft eure Ideen auch in anderen Sprachen manchmal kommt man so auf sehr schöne Worte die super klingen.

Länge:
Ob kurz und kanckig oder lang und getragen wählt die Art die euch gefällt. Meistens ist es allerdings von Vorteil den Namen nicht zu lange zu wählen da sonst die Einprägsamkeit darunter leidet. Bei Zwei Wörtern im Bandnamen habt ihr meist einen einzigartigen Namen der auch im Internet gut auffindbar ist.

Musikstil:
Euer Badname sollte (muss aber nicht!!) zu dem Stil eurer Musik passen. Für ruhige Musik etwas anschmiegsames während bei rockigen Tönen durchaus mal der aufrührerische Charakter durchscheinen darf. Das sorgt für Eingägnigkeit und Stimmigkeit.


Techniken & Beispiele:
Hier geben ich euch mal ein paar Gedanken zu Hand die ihr auf der Suche nach eurem Bandnamen nutzen könnt.

  • 1. Wörterbuch: Sucht ein zufälliges Wort aus dem Wörterbuch und erwählt es zu eurem Bandnamen. Bands die das gemacht haben sind beispielsweise Outcast oder Pixies.

  • 2. Initialien: Nehmt die Initialien eurer Bandmember und formt daraus den Namen. Beispiel: ABBA

  • 3. Falsch schreiben: Wählt ein zufälliges Wort und schreibt es einfach falsch. Vertreter: Limp Bizkit

  • 4. Pflanzennamen: Einfach einen Pflanzenamen aussuchen (auch andere Sprachen checken). Vertreter: Snap Dragon

  • 5. Essens&Attribute: Hier werden Attribute und Nahrungsmittel verwendet also nichts wie in den Supermarkt. Siehe auch: Red Hot Chili Peppers

  • 6. Herkunft: Wo kommt ihr her was gibt es bei euch an (schönen) Orten. Beispiele: Sound Garden, Linkin Park, 3Doors Down

  • 7. Wörter Mischen: Wörter wählen und vermischen können auch gegensätzlich sein. scarring + darling = Scarling

  • 8. Songtexte: Zieht eure Inspiriation aus Songtexten. Panic at the Disco haben ihren Namen durch den Song “Panic” von Name Taken

  • 9. Büchersuche: Schlagt in Büchern nach. Auch Buchtitel eignen sich hier! Beispiel: Good Charlotte (vom gleichnamigen Buch)

  • 10. Umlaute: Sind sehr beliebt bei Metal Bands! Kalssisches Beispiel: Motörhead

  • 11. Gegenstände: Einfach zufällig ins Auge fallende Dinge, Aufschriften etc. Vertreter: AC/DC (Abkürzung auf der Rückfront einer Nähmaschine)

  • 12. Witz: Macht euren Bandnamen lustig mittels eines Spruches und wandelt diesen zu einem Acronym: KMFDM (=Kein Mitleid für die Massen)

  • 13. Leadsänger: Einfach euren Leadsänger schnappen und seinen Namen benutzen.

  • 14. Brainstorming: Schreibt euch Worte auf die euch zu eurer Band einfallen und versucht sie zu verbinden.

Mittels dieser Tipps solltet jedes einzelne Bandmitglied ein paar Vorschläge machen können. Stimmt dannach in der Band über die Ergebnisse ab. Solltet ihr nicht zu einer Einigung kommen macht eine Umfrage in eurem Freundes und Bekanntenkreis mit Ankreuzliste und Track zum reinhören. Damit es zwischen euch nicht deswegen auch noch zu Streitereien kommt.

Verfügbarkeit:
Vergesst aber nicht den Namen auf Verfügbarkeit hin zu prüfen. Gibt nichts unschöneres nach dem ersten Flyer/CD – Druck wenn man am Ende rausfindet dass euer Name schon vertreten ist. Möglichkeiten zum Gegencheck habt ihr bei myspace und google.

Viel Spass beim Suchen und Finden!

Roehrenverstaerkerbox zum selberbauen / Teil 2

In Meinem zweiten Artikel möchte ich euch zeigen wie man dem schönen Gehäuse ein würdiges Äußeres verleiht. Nachdem das Gehäuse fein geschliffen wurde ist nun zunächst die Rückwand dran, als Material habe ich mich für Aluminium-Riffelblech entschieden. Nachdem selbiges passgenau zugeschnitten ist, wird es mithilfe von M-Schrauben, welche in vorher eingeleimten Holzklötzchen mit Einbohrmuttern sitzen, angeschraubt.

bild1bild2

Im Anschluss kann man schon die Netzkabelbuchse einsetzen, dies geht am besten indem man sich den Umriss der Buchse auf das Blech aufzeichnet, und auf der Innenseite rundum durchbohrt, das innere Stück kann dann einfach mittels eines Schraubenziehers o.ä. entfernt werden. Das sieht dann so aus.

bild3bild4

Als nächstes folgt der Lederbezug der Oberseite ich habe mich wie im letztem Artikel bereits erwähnt für rotes Rindsleder Entschieden welches geschliffen und Lackiert werden soll um einen Marmoreffekt zu erzielen. Dafür wird zuerst auf dem Leder und dem Gehäuse, Kontaktklebstoff aufgetragen. Nach dem trocknen wird das Leder mit einer Aluminiumrolle oder einer Glasflasche angepresst,

bild5bild6

und gleich danach bündig mit einem Schnitzmesser abgeschnitten.

bild7bild8

Dann kann das Schleifen Los gehen dafür eignet sich am besten ein Schleifpapier mit 60 – 80er körnung. Man sollte allerdings immer nur per Hand in eine Richtung schleifen ein Schleifgerät ist hier fehl am Platz !!! das Schleifen kann sich mitunter mehrere Stunden hinziehen, aber die Arbeit lohnt sich.

bild9bild10

Die Oberfläche sollte am Ende etwa wie Nubukleder aussehen, wie im obigem Bild zu sehen ist. Zum lackieren verwende ich ralley-Klarlack der im Gegensatz zu anderen Lacken eine gewisse
Elastizität behält. und auch auf dem Leder nicht einreißt.

Leder behandelnbild12

Das Leder sieht nach dem Lackieren anfangs fast schwarz aus doch nach 2-3 Tagen nimmt es eine schöne rote Farbe an. Natürlich könnte man das Leder auch unbehandelt lassen, jedoch währe es so viel zu empfindlich für ein Verstärkergehäuse.

Man sollte insgesamt 5-6 schichten Lack auf das gesamte Gehäuse auftragen und zwischen jeder Schicht etwa 4 Stunden warten damit der Lack gut durch trocknet, des weiteren sollte man nach den ersten paar Schichten das gesamte Holz des Gehäuses jeweils mit einem 240er Schleifpapier zwischen-schleifen.Nach der letzten Schicht sollte man das gesamte Gehäuse ca. eine Woche durch trocknen lassen, erst dann ist die Oberfläche belastbar.

Das war´s auch Schon wieder für heute.

Beim nächsten mal zeig ich euch wie man das Gehäuse fertig macht!!!
Bis dann euer Max

Gitarrenkram / die Dritte

Ich habe über das Wochende mal wieder etwas Zeit gehabt mich um die ein oder andere Macke des Blogs zu kümmern. Vielleicht ist die ein oder andere Änderung ja bereits aufgefallen.

Logo:
Zu erst habe ich endlich das neue Logo für die Seite fertiggestellt (siehe Flashgrafik). Jetzt sieht man endlich auf dem ersten Blick auf welcher Seite man sich befindet. Logos und generell Branding(=Markenaufbau) sind auch für Bands sehr wichtig dazu wird in nächster Zeit auch ein spannender Artikel hier erscheinen.
Ich hoffe es gefällt euch.

Twitter:
Nachdem ich mich lange gegen Twitter sträubte, habe ich mich aus einer Laune heraus einfach mal angemeldet um mir dieses HypeInstrument mal genauer anzusehen. Von heute an könnt ihr von guitarguyblog auch über Twitter viele News und Interresantes aus der Welt der Gitarristen bekommen. Ich lade euch herzlich ein mir zu Folgen und darüber zu twittern.

Sonstiges
John Mayer war letzte Woche bei TvTotal wirklich süß die Zwei. Nur die Lifeperformance war nicht so das Wahre ich glaube die Backgroundsängerinnen singen irgendwie falsch.



Schade eigentlich dass wenn er schonmal in Deutschland ist nicht auch gleich ein Konzert hier geben kann.

Weiterhin bin ich auf Laut.de auf eine Zusammenstellung der in den kommenden Monaten erscheinenden Alben gestoßen. Ich denke das wird ein musikalisch sehr interessantes Jahr. Was meint ihr?

My Glorious / Home is where the heart breaks

Wer Alternative Musik mag der wird My Glorious lieben. Das Trio aus Wien hat sich mit Leib und Seele dem groovigen Rock verschrieben. Denn ihre Leidenschaft sind Songs, deren Rauheit keinesfalls im Widerspruch zu raffinierten Melodien steht.

Geschichte:
Zusammengefunden habe die drei Musiker 2008 nach der Auflösung der Rockband Fresh. Doch Songwriter und Gitarrist Sami hatte noch nicht genug und gründete daher mit den Zwillingen Gregor (Bass) und Paul (Schlagzeug) die Band My Glorious. Mit ihrem Debut-Album LEPER und einer US Tour legte die Band schonmal einen glorreichen Start hin. Jetzt gehen sie erneut an den Start und haben ein neues Album “Home is where the heart breaks” im Gepäck.

Musikstil:
Kraftvolle beats und rauhe rockige Klänge treffen hier auf harmonische Melodien und vermengen sich zu einem nachdenklichen melancholischen Mix. Die Gesangstimme sucht sich dabei immer den passenden Weg die nachdenklichen Texte an den Mann zu bringen. Alternative Rock in all seinen Facetten ganz frei nach dem Motto „Ein Musiker ist einer, der für seine Therapie nicht zahlen möchte, sondern damit Geld verdienen will“ Zeitweise habe ich mich ein wenig an die Beatsteaks zurückerinnert gefühlt.

Album:
Das neue Album wartet sowohl mit krachigen Songs als auch ruhigeren bedachteren Liedern auf. Die Texte sind sehr passend gewählt und erzählen von Liebe, Schmerz und anderen Emotionen. Der Releasetermin für das Album ist der 29.01.2010 wer allerdings schon vorher mal in die Stücke reinhören will kann sich auf myspace sein eigenes davon Bild davon machen. Desweiteren ist bereits eine Singleauskopplung im Handel erhältlich: you should be dancing.

Die Stücke sind gut aufeinenader abgestimmt und haben teilweisend fließende Übergänge so, dass man sich manchmal ohne es zu merken schon im nächsten Track wiederfindet. Leider fehlt mir auf dem Album der absolute Höhepunkt hier hätte man mit etwas mehr Eingängigkeit das Album noch weiter aufwerten können. Dennoch ist es den dreien mit diesem Album gelungen Stimmungen für die nachdenklichen Tage des Lebens einzufangen. Kaffee gemacht, Decke rausgeholt – und play.

Zum Schluss habe ich noch eine Tracklist und das Cover für euch:

- Love ExtendersHome is where the heart breaks
- You should be dancing
- Blue Horizon
- Break my Heart
- Under the Water
- Blind Believer
- Horse
- Blow up the Sun
- Use me
- Atmosphere
- It’s Love when
- Timetraveller

Fazit:
Die Musik wird nicht jedermanns Geschmack treffen aber das ist denke ich auch nicht die Intention der Band. Ein schönes Alternative Album das sehr von Gegensätzlichkeit lebt. Zum Schluss hier noch eine Interview mit My Glorious.

Die Gitarre stimmen

Das gehört zu dem wichtigsten Dingen im Leben eines Gitarristen gleich nach den 20 Minuten Solos und dem Master-Volume-Regler. Für jeden Zuhörer mit guten Ohren gibt es nichts grauenhafteres als eine laute verstimmte Gitarre. Hier mal ein paar Möglichkeiten wie ihr euer Instrument wieder wohlklingend bekommt.

Erst einmal ist es wichtig zu wissen auf welche Töne man die Gitarre stimmt. Die Standart-Konzert Stimmung ist E-A-D-G-H-E dazu gibt es tausende von Merksprüchen wie: E-ine A-lte D-ame G-ing H-eute E-inkaufen.

Dafür stehen euch mehrere Möglichkeiten zur Verfügung:

-Stimmen mit elektronischem Stimmgerät
-Stimmen nach vorgegebenen Tönen
-Stimmen nach Gehör

Stimmen mit elektronischen Stimmgerät:
Stimmgeräte gibt es wie Sand am Meer ob als Pedal für euer Effektboard oder kleines Kästchen mit Display. Manche müsst ihr an eure Gitarre anschließen andere funktionieren akustisch. Meist wird der gewünschte Ton automatisch erkannt und dann über Lichter oder Display angezeigt wie viel man noch daneben liegt.

Sehr interresante Möglichkeiten bieten sich auch für Iphone Besitzer denn auch dafür gibt es eine App. Mehr Informationen dazu findest du in meinem Artikel über die 7 besten Gitarristen Apps.

Ein paar Tuner die ich euch empfehlen kann:
HARLEY BENTON MT50
BOSS TU-3

Stimmen nach vorgegebenen Tönen:
Hierfür könnt ihr eingtlich alles Nutzen das die richtigen Töne erzeugt. Klavier, Sofware, Stimmpfeife usw. Einfach Ton anhören und eigene Seite genau so einstellen. Falls ihr mal unterwegs seid und nicht wisst wo ihr die Töne herbekommen sollt habe ich hier eine Quelle in die Seite eingebaut.


guitar tuner

Stimmen nach Gehör
Wenn ihr so eine Seite gestimmt habt dann könnt ihr auch die restliche Gitarre stimmen. Dabei bedient man sich der Tatsache das manche Töne auf der Gitarre mehrfach vorkommen. Das könnt ihr auch gut anhand der Griffbrettübersicht nachvollziehen.

Wenn ihr also z.B. die A-Saite mittels einer Stimmgabel (K&M Stimmgabel 168/1) gestimmt habt dann könnt ihr von dieser aus die übrige Gitarre tunen.

Einfach die E-Saite im 5ten Bund greifen und zum vergleich die A-Saite leer anspielen. Ihr stimmt die E Saite nach bis sie im 5ten Bund gegriffen genauso klingt wie die leere Saite. Dannach wiederholt ihr das Spiel nach unten bis zur G-Saite dort müsst ihr in den 4ten Bund um das H zu bekommen und auf der H-Saite wieder in den 5ten zurück.

Eine weitere Möglichkeit die sich euch bietet, ist das Feintuning über die Flagolett Töne (Obertöne). Dies ist eine Spieltechnik bei der ihr den Finger leicht auf die Saite (aber nur in bestimmten Bünden) legt und anschlägt, dadurch erhält man einen Oberton. Man spielt nun den Flageolett-Ton auf der tiefen E-Saite im fünften Bund und vergleicht ihn mit den Flageolett-Ton auf der A-Saite im siebten Bund. Dabei müssen allerdings beide Saiten geichzeitig angespielt werden.

Wenn die Saiten nicht genau aufeinander abgestimmt sind dann hört man ein leichtes Schwingen des Tones dabei gilt: je schneller das Schwingen desto verstimmter die Saite. Um die übrigen Saiten zu stimmen geht man nach folgenden Muster vor:

Flageolett-Ton auf der A-Saite im fünften Bund mit dem Flageolett-Ton der D-Saite im siebten Bund.
Flageolett-Ton auf der D-Saite im fünften Bund mit dem Flageolett-Ton der G-Saite im siebten Bund.
Flageolett-Ton auf der H-Saite im fünften Bund mit dem Flageolett-Ton der e-Saite im siebten Bund.
Die Kombination G mit H ist leider nicht möglich.

Allgemeine Hinweise:
Wenn einen Saite stark verstimmt war dann solltet ihr nach vollendetem Stimmen nochmal alle Saiten durchprüfen, denn durch die Änderung der Halsspannung können sich die anderen Saiten wieder leicht verstimmen.

Sollten eure Saiten ihre Stimmung nicht halten dann kann das unter anderem daran liegen dass sie entweder sehr neu sind oder schon ziemlich alt. Dann müsst ihr entweder mehr spielen oder eben eurer Liebsten mal wieder neue Saiten spendieren.

10 lustige Gitarristen Witze

Zum Anfang der Woche heute mal ein bisschen was zum schmunzeln. Über das Wochenende habe ich mal ein paar Witze und Sprüche über uns Gitarrenspieler zusammengesucht. Also zurücklehen und genießen lachen und bloß nicht zu persönlich nehmen:

Nummer 1:
Was sind die größten Lügen des Gitarristen?
„Im nächsten Stück spiel ich kein Solo“
„Wieso? Ich hab doch schon leiser gedreht“
„Beim Solo hab’ ich mich wieder überhaupt nicht gehört.“
„Ich kann auch ohne Stimmgerät stimmen.“
„Das spiel’ ich vom Blatt.“
„Komisch, heute mittag konnt’ ich’s noch!“
“Ja, ich habe das Tape zu Hause angehört und den Song geübt!”
“Ja, ich habe meine Gitarre gestimmt!”
“Ich kenne Deine Freundin überhaupt nicht. “


Nummer 2:
Der Weihnachtsmann, der Osterhase, ein lauter und ein leiser E- Gitarrist treffen sich zum 100-Meter-Wettrennen. Alle laufen gleichzeitig los – wer kommt zuerst durchs Ziel? – Der laute Gitarrist – die anderen gibt es nicht!

Nummer 3:
Wird ein Gitarrist bei der Abschlußprüfung gefragt: “Was ist die Dominante zu H-Dur?” Sagt der Gitarrist: “Wieso? H-Dur ist doch die Dominante!”

Nummer 4:
Ein Jazzgitarrist guckt ungläubig auf die Marshall- Wand des Rockgitarristen:
“Sach mal, wo hast Du denn bitte das Geld her, für so’n Equipment?”

Der Rockgitarrist:
“Na, was glaubt du, was ich an Gitarrenstunden eingespart hab?”


Nummer 5:
Ein Bassist sitzt kurz nach dem Gig heulend Backstage.
Der Drummer fragt: “Was ist denn los?”

Der Bassist:
“(Heul) Der Gitarrist hat mir ne Saite verstimmt und ich weiss nicht welche!!!”


Nummer 6::
Was sind die letzten Worte des E-Gitarristen? “Gib noch etwas Saft drauf!”

Nummer 7:
Warum bearbeiten manche Gitarristen ihr Instrument mit der Zunge?
Weißt du, was man sich alles holen kann, wenn man ‘ne schmutzige Gitarre anfassen muß?


Nummer 8:
Die Frau des Gitarristen kommt nach hause und schwärmt ihrem Gatten von dem anderen Gitarristen vor, den sie gerade gehört hat: ” Der spielt unheimlich schnell und tausend verschiedene Töne! Und bei dir hört es sich an, als ob du immer nur einen einzigen Ton spielst.” Da antwortet der Gitarrist seiner Frau: ” Der andere der sucht noch nach dem richtigen Ton. Ich dagegen habe ihn schon gefunden!”

Nummer 9:
“Hey, toller Benz…… Wie hast Du denn DEN
finanziert ? ” “Ich habe meine Gitarre dem Autohändler in Zahlung gegeben.”
“Und das hat er akzeptiert ?” “Ja, er war sogar sehr glücklich mit dem
Handel, er wohnt übrigens direkt über mir…”


Nummer 10:
Was denken Musiker während einem Live-Gig?

Der Sänger: “Die geile Schnitte in der ersten Reihe schnapp ich mir nach dem Konzert…!”

Der Keyboarder: “Mein Sound ist heute wieder so gut, …so verdammt gut…, hach ist das heute wieder gut…!”

Der Gitarrist: “Nach dem Auftritt dreh ich dem Mischer den Hals um…!”

Der Schlagzeuger: “Wo bau ich bis zum nächsten Gig mein neues 18”er Pro Sonix ein… hmm…”

Der Bassist: “E – E – E – E – A – A – A – A – B – B – B – B – A – A – A – A – …”

Na hat sich der ein oder andere wiedergefunden ;-) ich wünsche euch nen lockeren Start in die Woche.
Keep on Rocking

Song der Woche / I’m Yours

Wer erinnert sich noch an diesen Sommerhit von Jason Mraz? Ich hatte wochenlang einen Ohrwurm bis ich ihn mir rausgeübt habe. Der Song ist echt super um mal das Singen mit der Gitarre zu üben.

Es gibt nicht viele zu schweren Tonsprünge in der Stimme aber rhytmisch ist das ganze recht knifflig. Ich habe mal nicht das Orgnial als Vorstellungsvideo ausgewählt sondern ein wie ich finde recht gutes Cover urteilt selbst:



Und wie immer der Weg zu den Tabs & Chords für die Gitarre.

Viel Spass beim Singen und Üben. Postet doch mal ob euch der Song gefällt wie ihr damit zurecht kommt oder ob ihr Wünsche für den nächsten Song der Woche habt.