DigiTech XP-100 Whammy Wah

Name:                                    DigiTech XP-100 Whammy-Wah

Typ:                                        Gitarreneffektgerät

Hersteller:                            Digitech

Bekannte Nutzer:               Munky and Head von Korn und John Scofield

Mit dem XP-100 leitet die Firma Digitech die dritte Generation des berühmten und beliebten Whammy-Pedals ein. Im Vergleich zu den beiden Vorläufern und dem aktuellen Modell verfügt das XP-100 über eine erweiterte Effektauswahl und einen etwas wärmeren, saubereren Sound.

Weiterhin stehen euch insgesamt 29 Effekte wie zum Beispiel die bekannten und beliebten Pitch-Shifter- und Harmony-Funktionen sowie verschiedene Wahs und Auto-Wah/Envelope Filter zur Verfügung.

XP100smrMit dem ersten Fußtaster wählt ihr die Effekte an. Drückt man ihn kurz, schaltet das Pedal in den Speicherplätzen nach oben, hält man ihn gedrückt, schaltet es nach unten. Der untere der beiden Fußtaster schaltet das Pedal in den Bypass- oder Tuner- Mode. Auf der Bodenseite des Pedals stehen alle Effekte mit Programmnummer (Speicherplatz) und Funktion.

Die Speicherplätze U1 bis U6 sind für eine individuelle Reihenfolge der Effekte gedacht damit ihr einen schnellen Zugriff auf eure Meistgenutzten Presets habt. Diese werden mit dem Fußtaster ausgewählt und mit dem MODE Taster auf der Rückseite Gespeichert. Weiterhin gibt es einen Regler für das Input Level  und eine LED zeigt an, wann das Whammy zu Clippen beginnt. Zu guter letzt besitzt das Whammy-Wah einen Input und einen Effekt- sowie Dry- Output.

Hier hab ich euch nochmal die Presets für euch aufgelistet.

Wie immer, wenn ihr Fragen und Anregungen habt, ihr wisst wo ihr mich findet ;-)

Stefan

Kategorie 1: Volume

01 – Volume Pedal                             – regelt die Gesamtlautstärke

Kategorie 2: Wah

02 – Original Cry Wah                      – ist am Crybaby angeleht

03 – Cry Wah 2                                    – mehr Höhen und etwas aggressiver

04 – Dark & Deep                                – percussiver Klang

05 – Sweet Spot 1                               – mattes Wah

06 – Sweet Spot 2                               – mildes Wah

Kategorie 3: Auto-Wah

07 – Original Cry Auto                       – Crybaby Autowah das beim Anschlag reagiert

08 – Envelope Filter                           – sehr funkige fast blubbernde Sounds

09 – Brass Attack                                 – eine Art slow gear bei dem der Anschag gedämpft wird

10 – Original Cry Auto                       – Möglichkeit zur Einstellung des Attacks via Pedal

11 – Envelope Filter                            – Möglichkeit zur Einstellung des Attacks via Pedal

12 – Brass Attack                                 – Möglichkeit zur Einstellung des Attacks via Pedal

Kategorie 4: Whammy / Kategorie 5: Harmony

13 – Up 1 Octave                                 21 – Down 1 Octave, Up 1 Octave

14 – Up 2 Octaves                              22 – Down 4th, Down 3rd

15 – Up 2nd                                          23 – Up 5th, Up 6th

16 – Down 2nd                                     24 – Up 4th, Up 5th

17 – Down 4th                                      25 – Up minor 3rd, Up major 3rd

18 – Down 1 Octave                            26 – Up 2nd, Up 3rd

19 – Down 2 Octaves                          27 – Down 4th, Up 5th

20 – Down 6 Octaves                          28 – Up 5th, Up 1 Octave

Kategorie 6: Detune

29 – Detuner                                      – chorusartiger Sound